Klima-Greta als Gelddruckmaschine benutzt?

DE General Sources ZaroNews
Greta die Geld-Druckmaschine (Bild: Shutterstock.com/Screenshot)

Haben die Eltern von Greta Thunberg – die zur Säulenheilige der links-grünen Klima-Ideologen ausgerufene 16-jährige Schwedin – ihre am Asperger-Syndrom erkrankte Tochter als Gelddruckmaschine missbraucht? „Wir haben nichts davon gewusst“, betonen Gretas umtriebige Eltern.

So ähnlich fragt selbst das öffentlich-rechtliche ARD Studio Stockholm und veröffentlicht auf Twitter:

Wie mit dem Namen und Gesicht der 16-jährigen Schwedin offenbar erfolgreich Geld gescheffelt wird, enthüllt die Stockholmer Tageszeitung Svenska Dagbladet . Svante Thunberg, Gretas Vater, beruflich wenig erfolgreich als Schauspieler und Drehbuchautor, arbeitet nicht nur als Manager seiner ebenso wenig erfolgreichen Ehefrau Malena Ernman, eine schwedische Opersängerin mit „Eurovision Song Contest“-Ambitionen.

Thunberg ist Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden. Die Aktien beider Unternehmen hätten seit dem ersten Auftreten Gretas eine immense Steigerung erfahren, was die veröffentlichten Schlüsselzahlen aufzeigen würden. Zudem wird Greta von der 2017 durch den Geschäftsmann Ingmar Rentzhog gegründete schwedische Initiative „Wedonthavetime AB“ unterstützt. Sich selbst stellt diese Initiative als rein ideelle Stiftung ohne finanzielle Interessen dar. Jedoch ist “ Wedonthavetime“ ein in Schweden aktiennotiertes Unternehmen. Die schwedische Zeitung wie auch ARD Studio Schweden bemerkt, dass seit Gretas Inthronisation als Umweltheilige das Unternehmen rund eine Million Euro eingesammelt habe.

Unternehmer Rentzhog, der die „Entdeckung Gretas“ für sich reklamiert, ist Mitglied des „Climate Reality“-Projekts des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore und Vorstandsmitglied eines schwedischen Think Tank für „nachhaltige Entwicklung“. Im vergangenen Jahr wurde er von einer schwedischen Umweltzeitschrift zum „Umweltbeeinflusser des Jahres“ ernannt.

Gretas Eltern – insbesondere der im Hintergrund agierende Herr Papa – beteuern, von der Aktion Rentzhogs nichts gewusst zu haben. Sie seien nicht darüber informiert worden, dass der Name ihrer Tochter in einem Prospekt über finanzielle Investitionen auftauche. Töchterchen Greta habe auch den Posten einer Ratgeberin im Stiftungsvorstand von „We Don’t Have Time“ aufgegeben, heißt in einer am Sonntag veröffentlichten Pressemitteilung.

Vielleicht haben Gretas Eltern während der Buch-Promo des gemeinsam verfassten „Greta“-Buchs – im Original“Scener ur hjärtat“ – auch einfach den Überblick über die mehr als lukrative Vermarktung ihrer kranken Tochter verloren. (SB)

@jouwatch

Quelle!:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *