> 40.000 Opfer < noch nicht genug? Kriminalstatistik legt Straftaten von Einwanderern offen

DE Freies Nachrichten Blatt General Sources

Dank verantwortungsloser Einwanderungs- und Grenzpolitik:

Über 40.000 Opfer in der BRD pro Jahr: Kriminalstatistik legt Straftaten von Einwanderern offen

(…)

In der angeblich sicheren BRD werden pro Jahr rund 40.000 Einheimische, Opfer von schweren Straftaten durch vermeintlich „schutzsuchende Flüchtlinge“ und damit fast sechsmal mehr als in umgekehrter Konstellation. Das belegt die BRD Kriminalstatistik und entlarvt damit die dreisten Lügen, die uns tagtäglich durch Politik und Medien aufgetischt werden.

„Die BRD ist so sicher wie seit 25 Jahren nicht mehr!“, tönte der Medienchor begeistert, als der Politdarsteler für den BRD Innenminister vor Kurzem die BRD Kriminalstatistik (PKS) vorstellte, und beklagte gleichzeitig, dass der tumbe Bewohner der BRD seltsamerweise den gegenteiligen Eindruck habe.

Worüber besagte Medien vorsichtshalber kaum berichteten, war das zum gleichen Zeitpunkt veröffentlichte Lagebild der BRD 2017 des BKA „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“. Dieses schamhafte Verschweigen hatte natürlich gute Gründe, denn diese Statistik verdeutlicht einmal mehr den katastrophalen Anstieg der Zuwandererkriminalität seit 2014, dem Jahr vor der vom BRD Regime veranlassten Grenzöffnung für jedermann.

(…)

http://www.anonymousnews.ru/2019/01/11/ueber-40-000-deutsche-opfer-pro-jahr-kriminalstatistik-legt-straftaten-von-zuwanderern-offen/

Essen: Bissiger „Schwarzafrikaner“ verletzt Polizisten

Bundeshaushalt:12,8 Milliarden Überschuß aus 2018 sollen der Flüchtlingsrücklage zugeführt werden

Bremer Polizei veröffentlicht Videoaufnahmen von Angriff auf AfD-Politker Magnitz

[embedded content]

Poggenburg tritt aus der AfD aus und gründet neue Partei „Aufbruch deutscher Patrioten“

Ist die AfD noch zu retten? Recht und Wahrheit

POLITIKVERARSCHE in Reinkultur!

In Finnland ist das bedingungslose Grundeinkommen ein Erfolg

Kategorien:Willkommen in der Realität

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *